Pruem-Web
Image default
Finanziell

In der Schweiz eine Rechnung schreiben – was gilt es zu beachten?

Schreibst du eine Rechnung, musst du in jedem Fall auf gesetzliche Bestimmungen achten. Darüber hinaus wird zwischen gewerblichen und privaten Personen unterschieden. In diesem Artikel erfährst du alle wichtigen Informationen zum rechnung erstellen schweiz. Ebenfalls hilfreiche Tipps wie zum Beispiel ein DIN A4-Blatt richtig aufgeteilt wird, damit die Rechnung übersichtlich ist und der Empfänger diese ernst nimmt, werden im Folgenden aufgeführt.

Eine Rechnung für private Personen – Die Grundlagen

In der Schweiz ist es für Privatpersonen erlaubt eine Rechnung zu schreiben.

Besonders dann, wenn

gebrauchte Gegenstände, wie beispielsweise eine Waschmaschine oder Kleidung verkauft werden, ist es möglich eine rechnung erstellen schweiz. Beachte jedoch, dass die Grenze zum gewerblichen Handel nicht überschritten werden darf.

Kaufst du regelmässig Waren ein und verkaufst diese, gilt dies als gewerblich. In so einem Fall empfiehlt es sich, dass du dich beim Finanzamt oder beim Steuerberater über weitere Schritte informierst.

Keine Steuer ausweisen

Als Privatperson ist es nicht möglich eine Mehrwertsteuer beziehungsweise Umsatzsteuer auszuweisen.

Somit ist der Verkaufspreis gleichzeitig der Endpreis.

Am besten du verkaufst als Privatperson nichts auf Rechnung, sondern nur gegen Barzahlung. Ein kleiner Vermerk auf der Rechnung, “Barzahlung bei Abholung erfolgt” mit Datum und Unterschrift ist empfehlenswert.

Rechtlich einwandfreie Rechnung

Die private Rechnung muss, um rechtlich einwandfrei zu sein einige Angaben beinhalten. Dazu zählen:

+Name und Anschrift vom Verkäufer

+Name und Anschrift vom Käufer

+Ausstellungsdatum der Rechnung

+Verkaufsdatum

+Exakte Bezeichnung des Gegenstandes

÷Zustand und Stückzahl des Gegenstandes

÷Verkaufspreis

Einzelunternehmer müssen für gewerblich verkaufte

Produkte noch zusätzlich die folgenden Daten angeben:

+Name und Adresse vom Leistungserbringer

+Mehrwertsteuernummer vom Leistungserbringer

+Name und Adresse vom Kunden

+Datum der Leistung beziehungsweise der Lieferung

+Angabe des Gegenstandes, sowie die Stückzahl

+Kosten für die Ware

+Steuersatz

+Endsumme

Gewerbliche Rechnung erstellen Schweiz – Angaben zur Mehrwertsteuer

Im gewerblichen Handel kann die Mehrwertsteuer ab einer gewissen Umsatzhöhe gesondert ausgewiesen werden. Liegst du unter diesem Umsatz entfällt die Mehrwertsteuer. Es empfiehlt sich auf der Rechnung folgendes zu vermerken „Die Ausweisung der Mehrwertsteuer ist für meinen Betrieb nicht erforderlich.“

Übersichtliche Aufteilung der Angaben beim Rechnung Schreiben

Ist die Einteilung der Angaben auf der Rechnung übersichtlich, hinterlässt du beim Kunden einen guten Eindruck. Sicherheitshalber

kannst du im Internet völlig kostenlos Rechnungsformulare herunter laden umd individuell anpassen.

Beim Rechnung erstellen Schweiz dürfen zwei für den Zahlungsablauf wichtige

Angaben nicht fehlen. Das sind eine Frost zum Zahlungsziel und die

Bankdaten für die Überweisung.

Rechnung versenden

Die fertig geschriebene Rechnung kannst du auf drei Wegen versenden.

+Mittels Post eine Papierrechnung

÷Per E-Mail eine gescannte Papierrechnung

+Elektronische Rechnung

Eine digitale Signatur ist seit dem Jahre 2018 keine Pflicht mehr.

Prämienrechnung der Versicherungsgesellschaft – Informationen erhalten

Der Versicherer muss den Namen der Versicherungsgesellschaft, den Ansprechpartner, sowie die Abteilung, Adresse und Telefonnummer eintragen.

Die E-Mail-Adresse und alle wichtigen Daten zum Versicherungsverhältnis, wie die Belegnummer, die

Monatsprämie und die Versicherungsnummer sind ebenfalls Pflichtangaben, um eventuelle

Prämienverbilligungen als Kantonsbeitrag zu erhalten.

Antrag auf Prämienverbilligung beim Kanton stellen

Der Artikel 65 KVG gibt das

Anrecht auf eine Prämienverbilligung.

Familien mit mehreren Kindern, sowie Personen mit niedrigem Einkommen, bekommen eine finanzielle Unterstützung. Die Verwaltung deines Wohnkantons verwenden die Daten der jährlichen Einkommensteuer zur Berechnung. Andere Wohnkantone fordern einen Antrag. Die finanzielle Unterstützung wird abhängig vom Kanton unterschiedlich berechnet. Einige

Wohnkantone bieten online eine provisorische Berechnung für die Prämienverbilligung an. Ist das Vorabergebnis positiv, stellst du den schriftlichen Antrag.

Related Posts

Ihr Geschäft durch einen Kredit weiterentwickeln

Das Depot vor einem Börsencrash sichern

Graffiti