Was muss beim Trampolinkauf beachtet werden? 

Für Kinder ist es ein tolles Gefühl, im heimischen Garten ausgelassen Spielen zu können. Es gehört wahrscheinlich zu den schönsten Erinnerungen der Kindheit. Und ein Wunsch, den Kinder immer einmal wieder äußern, ist, dass sie gerne ein eigenes Trampolin hätten. Und viele Eltern möchten diesem Wunsch der Kinder, ein Trampolin im heimischen Garten aufstellen zu dürfen, nachkommen. Doch die Auswahl ist groß, daher ist die Frage berechtigt, welches denn das richtige Trampolin für die Kinder ist. 

Denn nicht nur Kinder haben ihre große Freude an Trampolinsprüngen. Das Gerät eignet sich ebenfalls hervorragend dazu, ein Fitnesstraining zu absolvieren. Also spielen auch viele Erwachsene mit dem Gedanken, sich ein Trampolin zu Fitnesszwecken zu zulegen. Das Training mit dem Trampolin ist bestens dafür geeignet, Koordination und Ausdauern mit einem großen Spaßfaktor zu trainieren. 

Welche Ausführung ist die richtige für mich?

Da die Fitnessbranche boomt, gibt es mittlerweile auch eine große Auswahl an Trampolinen, die sich in erster Linie für das Fitnesstraining eignen. Diese sind nicht primär für die Nutzung als Spielzeug für die Kinder ausgelegt. Es gibt also eine riesige Auswahl an Trampolinen, die für verschiedene Zwecke konzipiert sind. 

Wie bereits erwähnt, ist ein Fitnesstrampolin eine sehr gute Möglichkeit, um fit zu werden, ein paar Kilos zu verlieren und dabei sogar noch Spaß an der Sache zu haben. 
Dagegen gehören die typischen Gartentrampoline eher in die Kategorie des Kinderspielzeugs. Hier sollte besonders Wert auf die Sicherheit gelegt werden, damit sich die Kleinen beim Spielen nicht verletzen können. Auch muss die passende Federung gewählt werden, sowie das Sprungtuch sorgfältig ausgesucht werden. Diese Auswahl wird am besten abgestimmt auf das Alter und das Gewicht der Kinder abgestimmt.

Verschiedene Fitnesstrampoline

Auch bei den für das Fitnesstraining vorgesehenen Geräten gibt es große Unterschiede. Einige von ihnen haben einen Griff, andere dagegen kommen ohne ihn aus. Im Gegensatz zu den Geräten für Kinder ist das Tuch sehr straff gespannt und die Sprungfläche eher klein. Die Geräte mit einem Griff bieten den Vorteil, dass sich hier während des Trainings festgehalten werden kann, was für einen besseren Halt sorgt. Für Anfänger ist ein Fitnesstrampolin mit integriertem Griff daher eine sehr gute Wahl, die Gefahren beim Training sind hier relativ gering. 

Allerdings wird durch den Griff das Training der körpereigenen Balance vernachlässigt. Wenn der Griff nicht vorhanden ist, muss der Körper während der gesamten Trainingseinheit von sich aus die Balance bewahren. Dies macht das Training anspruchsvoller und die Muskulatur der Füße wird ebenfalls trainiert. Das Ganzkörpertraining ist durch das Fehlen des Griffes effektiver. 

https://www.trampoline-shop.de/